Über uns

Liebe Leser,

Herzlich Willkommen. Trete ein und lass die Tür hinter dir auf. Schau dich in Ruhe um und mach es dir gemütlich, bei uns. Die Seite für alle, die lieben, suchen, finden, festhalten und loslassen.

Was zählt in unserer Welt? Meistens sind es Bilder. Jedes Lebensbild ist anders, ähnlich ist nur, wie wir es malen. Wir haben Wünsche und Träume. Doch auf die Frage: „Was will ich eigentlich wirklich?“, haben wir oft keine Antwort.

„Dieser Sender ist momentan nicht erreichbar aufgrund von technischen Schwierigkeiten. Bitte haben sie noch etwas Geduld. Danke.“

Gedankenhalt hilft Dir, deine Antenne immer wieder neu auszurichten. Der Sender den wir suchen heißt „zusammen sein“.
Unsere Seite ist voller Leben und bietet dir alles, was einem das Leben auch bietet. Drama, Liebe, Krimi und Komödie. Sie zeigt Dir viele Wege um das Beziehungsleben zu gestalten und zu leben. Dies ist ein, aus unserem Leben, entstandener „Survival Guide“, für ein glückliches Leben miteinander – für dich.

Unsere Geschichte

Niemals hätten wir gedacht, dass wir ein so großes Liebesglück in diesem Leben finden werden. Bevor wir zusammen kamen, hatten wir beide kein Glück bei der Partnerwahl.

Ist es überhaupt möglich mit einem anderen Menschen zusammen zu sein, zu bleiben und glücklich zu werden? Möglich vielleicht schon, aber wie wahrscheinlich ist es, dass so etwas mir passiert? Sehr unwahrscheinlich. Das dachten wir beide.

Gerade frisch getrennt und sehr froh darüber. Noch nie so richtig mit einem anderen Menschen zusammen. Das waren unsere Startpositionen. Wir haben uns im Internet kennengelernt. Erst acht Monate nach unserem ersten Kontakt haben wir uns getroffen. Wir waren beide sehr nervös. Schon einige Wochen führten wir eine Online-Beziehung, ohne das wir uns im tatsächlichen Leben kannten. Wir hatten Bilder ausgetauscht. Wirklich gesehen hatten wir uns nicht. Was ist, wenn wir uns nicht mögen, wenn alles zerbricht? Wir vereinbarten, egal was passiert, als erstes umarmen wir uns. Ab da übernahmen endgültig unsere Herzen die Regie, Gedankenhalt.

Die erste Zeit waren wir einfach verrückt nacheinander. Viel gedacht hat keiner von uns. Wir wollten zusammen, glücklich, alt werden, komme was da wolle. Ein halbes Jahr später zogen wir zusammen und das Denken setzte nach und nach wieder ein. Es folgten zahlreiche Auseinandersetzungen mit verschiedener seismologischer Stärke. Aber egal was wir in dieser Zeit anstellten, die innere Gewissheit blieb, letzten Endes sind wir für einander bestimmt. Es hat gedauert bis wir beide die Waffen streckten und uns klar wurde, gegen diese Liebe kommen wir nicht an. Auch heute kehren wir manchmal noch auf das Schlachtfeld zurück, aber nie für lange, denn wir wissen, unsere Herzen sind stärker.

Um unser gemeinsames Ziel zu erreichen, zusammen, glücklich, alt zu werden, versuchen wir uns, auf innere Werte, die wahrhaftig sind, zu konzentrieren. Es geht uns um das Sein. Nicht um Funktion oder Schein. Natürlich sind wir Kinder unserer Zeit und integrieren uns in die
heutige Gesellschaft. Trotzdem fragen wir uns immer wieder: „Wie sieht es hinter dem Spiegel aus? Um was geht es wirklich?“

Wir glauben nicht, dass eine glückliche Liebesbeziehung, zu einem anderen Menschen, der einzige Weg ist um ein erfülltes Leben zu führen. Aber jeder von uns hat Beziehungen und sei es nur zu der Katze des Nachbarn oder sich selbst. Wir glauben, dass es wichtig ist, ein
Bewusstsein zu entwickeln, in dem Beziehungen, eine wichtige Rolle in unserem Leben spielen. Eine rote Rose, ein Kuss, ein liebevolles Wort oder eine Massage können die Grundlage für ein langes, glückliches und gemeinsames Leben sein.
Eine Welt voller Liebe, ist eine gute Welt. Deshalb gibt es Gedankenhalt.

Erzähle uns aus deinem Leben und von deinen Beziehungen. Wir freuen uns über jeden Kommentar zu einem unserer Beiträge.
Schreibe uns auf info@gedankenhalt.de oder twittere uns.
Gedankenhalt. Pause am Rasthof „Herz“. Auftanken, Ballast loswerden und durchatmen.